Verantwortung übernehmen!

Verantwortung übernehmen! Dabei denken wir an die Familie, Freunde, den Job und an die Umwelt….
Wie sieht es mit Dir selbst aus? – Die Basis der Verantwortung bist Du selbst.

Hier ist ein schönes Zitat von Molière:
„Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“ (Jean-Baptiste Poquelin, alias Molière )
Genau das ist es, was unsere Persönlichkeit und damit auch unser Tun und Lassen in unserem Leben ausmacht.

Sei es, dass wir uns nicht trauen, unsere Meinung zu vertreten oder unachtsam anderen und uns selbst gegenüber sind. Es liegt alles in unserer Verantwortung. Denn letztendlich ist es ja unsere Entscheidung, so zu handeln, zu reden, zu reagieren, zu sein.

Oft versuchen wir uns mit Ausreden zu rechtfertigen: Damit hatte ich nichts zu tun….Ich habe mich nicht getraut….. Dafür kann ich nichts…… Ich wurde halt so erzogen…..
Uns so weiter ……

Dadurch, dass ich für meine Situation vielleicht anderen die Schuld gebe, habe ich mich dafür entschieden, Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen und damit „meine Ruhe“ zu haben. Ich bleibe also in meiner Komfortzone, wo es in diesem Augenblick schön bequem ist und ich mich wohl behütet fühle. Und weil das ja so angenehm ist, mache ich das immer so.
Menschen in meinem Umfeld haben dann erkannt, dass ich keine Verantwortung übernehmen will, die dann über mich entscheiden.
Wenn dann aber Entscheidungen fallen, die mich ärgern, traue ich mich nicht, meine Meinung dazu zu äußern und speichere den Ärger in mir.
Damit haben wir den Dominoeffekt: Wenn ich nun immer wieder Unverständnis und Ärger in mir speichere, werde ich depressiv und traurig, ziehe mich zurück und bin nicht mal mehr in der Lage, in meiner Freizeit schöne Dinge zu erleben. Ich fühle mich als Opfer und tue mir selbst leid.
So gerate ich immer tiefer in eine Spirale, die mich unglücklich macht.

Das muss nicht sein und sollte auch nicht so sein.

Das Leben besteht nun mal aus Herausforderungen. Wenn Du die Verantwortung übernimmst, auch wenn Du Angst hast, zu scheitern, ist das genau der richtige Weg. Spring aus deiner Komfortzone raus und entscheide Dich, für Dich selbst zu leben; Dein eigenes Leben so zu gestalten, wie Du es willst.


Fang mit kleinen Schritten an:

  • Mach Dir einen Tagesplan
  • Zieh jeden Schritt durch, auch wenn es Dir unangenehm ist.
  • Feiere am Abend Deine Erfolge und
  • schreibe Deine Erfolge in ein Erfolgstagebuch

Überlege Dir, was Du schon immer mal tun wolltest und zieh es durch, auch wenn Du riesige Angst davor hast. Sage Dir: „Ich schaffe das! Ich übernehme die volle Verantwortung!“

Wenn Dein Vorhaben dann doch nicht so klappt, wie Du es Dir vorgestellt hast, weißt Du genau: AUS FEHLERN KANN ICH IMMER LERNEN UND WERDE IMMER BESSER!
Gib Deine Idee nie auf, wenn Du dafür brennst!

Und noch eine ganz wichtige Sache: Störe Dich nicht an Deinem Umfeld. Wenn andere sich über Dich lustig machen, kümmern sie sich mehr um die Fehler der anderen, als für sich selbst Verantwortung zu übernehmen.
Also sei stolz auf Dich! Denn Du hast die Verantwortung für DICH übernommen!

Wenn Du diese Hürde genommen hast, kannst Du Dir richtig große Ziele stecken. Denn dann wirst Du alles erreichen, was Du willst.

Eine weitere ganz wichtige Verantwortung, die jeder von uns übernehmen muss: Die Verantwortung unserer Umwelt gegenüber. Wir sollten achtsam mit der Natur umgehen. Denn wir brauchen sie zum Leben. Also nimm alle Aufrufe, die wichtig sind, um unsere Erde wieder gesund zu machen, bewusst wahr, beachte sie und setze sie um.

Damit hast Du Dein Gesamtpaket für ein selbstbewusstes, gesundes und glückliches Leben.

Weitere Tipps für mehr Selbstwert und Erfolg für Dein Leben erhältst Du auch über unsere Webseite NG Mentalcoaching und in unseren Büchern natürl-ICH und Anti Stress Strategie.
Seminare, Vorträge, Coachings kannst Du ebenfalls über unsere Webseite buchen.

Denke immer daran: Es ist Dein Leben! Übernimm die Verantwortung und triff Deine eigenen Entscheidungen!

Schreibe Erfolgsgeschichte

Irgendwann flogen mir folgende Worte einfach so zu: “Beginne jeden Morgen mit der Absicht, Erfolgsgeschichte zu schreiben.”

Und wie wäre das für Dich, einfach mal wirklich ein Momentum zu erschaffen. Etwas zu machen, was vielleicht außergewöhnlich ist, etwas, das Dir vielleicht deinen Atem raubt und Dich in einen absoluten Glücksmoment versetzt.

Wie wäre das für Dich, wenn Du jeden Tag Momente kreierst, die Dich so faszinieren, dass Du mit offenem Mund da stehst und denkst: “Wow!”


Und genau das funktioniert. 

Vor etwas über drei Jahren habe ich damit begonnen, Erfolgstagebuch zu schreiben. Und das kann ich Dir nur ans Herz legen. 

Seit dem 15.08.2016 schreibe ich jeden Abend meine Erfolge in mein Tagebuch hinein. 

Zu Beginn war es eine Überwindung, dieses Ritual täglich durchzuführen. Aber ich wollte es unbedingt schaffen. 

Und so erkannte ich peu à peu, wie wichtig es ist, die positiven Dinge vom Tag zu sehen und vor allem anzuerkennen.

Durch das tägliche Ritual, Erfolgstagebuch zu schreiben, lenkte ich meinen Fokus auf positives Denken. Ich lernte dadurch, die kleinen Erfolge im Leben als großartigen Moment zu sehen. 

Ich wurde dadurch viel achtsamer, dankbarer und freue mich jeden lieben langen Tag, abends mein Tagebuch zu öffnen und meine tägliche Geschichte zu notieren. 

Durch das Erfolgstagebuch lenkt man die eigenen Gedanken auf tolle Momente. Außerdem kreierst Du selbst positive Augenblicke, damit Du sie am Abend des Tages in Dein Tagebuch eintragen kannst.

Dieses tägliche Ritual kann ich Dir nur empfehlen. Es sind fünf Minuten Deiner Zeit, die Du dafür investierst. Wie viel ist es Dir wert, Deine persönliche Erfolgsgeschichte zu schreiben und vor allem zu erleben?
Deswegen frage ich Dich genau jetzt: Was ist Deine Geschichte? Was ist Deine Erfolgsgeschichte?


Ich kann Dir ein wunderbares Journal empfehlen, in dem Du Deine Dankbarkeitsliste füllst und Glücksmomente festhältst. Ich liebe dieses Buch. Es sieht nicht nur von außen toll aus, sondern der Inhalt ist wunderbar und vor allem positiv. 
Also triff Deine Entscheidung und schreibe Erfolgsgeschichte mit Deinem Journal.

Wo fängt eigentlich Mut an?

sammie-vasquez-Zdf3zn5XXtU-unsplash

Wie geht’s Dir damit?

Du gehst  morgens früh aus dem Haus, kommst abends müde wieder.

Dann stellst Du den TV an und schaust jeden Tag deine Serie um irgendwann einzuschlafen. 

Es ist eine absolute Routine. 

Tag ein, Tag aus. 

Du kennst alle Abläufe und bist Dir in jeder Sache so sicher, dass Du sie im Schlaf ausführen kannst.

Alles scheint zu funktionieren und es läuft auch einfach irgendwie immer weiter. 

Doch dann passiert auf einmal etwas Unerwartetes.

Dein Herz pocht auf einmal wie verrückt. Die Angst in dir steigt schlagartig und tausend Gedanken sind auf einmal in Deinem Kopf gleichzeitig. 

Kennst Du dieses Gefühl?

Jetzt bloß nicht irgendwas falsches machen. 

Und dann stehst Du einfach vor der größten Entscheidung Deines Leben. 

Entweder mutig zu sein und einen neuen Weg zu gehen oder so weiter zu machen, wie bisher. 

Wie fühlt es sich an, wenn Dein Körper vollgepumpt ist mit Adrenalin?
Wie viel Energie hast Du in diesem Augenblick?

Wie viel Mut ist in diesem Moment in Dir?

Stell Dir vor, Du hast die Entscheidung, dass Du Dich in jedem Moment Deines Lebens voller Energie fühlst und diese Power erlebst oder eben nicht. 

Je mutiger Du bist, desto mehr Power und Energie strahlst Du aus. 

Je mutiger Du bist, desto erfolgreicher wirst Du automatisch. 

Und diesen Spruch habe ich schon echt oft erwähnt, aber ich tue es hier wieder, weil er einfach so gut passt. 

Das Leben beginnt außerhalb der eigenen Komfortzone.

Also sei mutig und mach genau das, was gut und richtig für Dich selbst ist. Du selbst bist es wert, mutig zu sein. 

Jetzt habe ich noch eine tolle Übung für Dich, die Du direkt ausprobieren kannst, um Deinen Mut-Muskel zu trainieren.

Geh in die Stadt und lächle fünf Menschen an, die Dir über den Weg laufen. 

Wenn Du das geschafft hast, steigere es. 

Gib fünf Menschen ein ernsthaftes Kompliment. 

Und wenn du sagst, jetzt will ich aber richtig mutig sein, dann beginne mit fünf Menschen einen Smalltalk. 

Wie Du einen super Smalltalk führst, erfährst Du übrigens in meinem Buch natürl-ICH. 

Nun wünsche ich Dir eine Woche voller Mut und Erlebnisse außerhalb Deiner Komfortzone.

Denke immer daran: Du schaffst alles was Du willst.

Finde Deinen Selbstwert

Herzlich Willkommen auf dem Blog von NG Mentalcoaching

Nun begrüßen wir Dich ganz herzlich, dass Du zu unserem Blog gefunden hast. Hier bekommst Du immer aktuelle News rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung, Motivation, Ziele setzen und erreichen mit. 

Weiterhin halten wir Dich mit neuen Blogeinträgen immer auf dem Laufenden.
Du kannst Dich hier also super austoben und Dich motivieren lassen. 

Nun kommen wir zum Impuls Tipp für den jetzigen Beitrag.

Finde Deinen eigenen Selbstwert.

Kennst Du das? 
Irgendwie bist Du gerade einfach nicht gut drauf. Du findest einfach nicht die richtige Kleidung für den Tag, der Kaffee ist leer und zu allem Überfluss schimpft Dich auch noch genau an diesem Tag Dein Lehrer (in), Dein Dozent(in)  oder Dein Chef(in) aus.

Kennst Du dieses Gefühl?
Man fühlt sich in diesem Augenblick so erniedrigt, schwach und einfach total machtlos. Es kommen Gedanken wie: “Warum passiert mir das immer wieder? Wieso haben es andere so gut und nur ich nicht?”
Und durch diese Machtlosigkeit senken wir auf einmal den Kopf, unsere Mundwinkel gehen nach unten, und wir lassen die Schultern hängen. 
Der Selbstwert sinkt und sinkt, wie bei dem Film Titanic. 
Doch der Unterschied zum Schiff ist der, wir können das Sinken wieder in ein Steigen verwandeln. Das Schiff sinkt einfach, bis es am Meeresboden angekommen ist. 

Wir selbst haben eine ganz tolle Gabe. Sie nennt sich: “Gehirn” 

Und das ist eine so clevere Sache. Wir selbst haben es in der Hand, wie wir denken. 

Und jetzt lies diesen Satz bitte drei mal laut mit:

Entweder haben die Gedanken Macht über mich oder ich hab Macht über meine eigenen Gedanken. 
Entweder haben die Gedanken Macht über mich oder ich hab Macht über meine eigenen Gedanken. 
Entweder haben die Gedanken Macht über mich oder ich hab Macht über meine eigenen Gedanken. 

So, damit Du ihn auch wirklich drei Mal laut durchgelesen hast, habe ich ihn für Dich drei Mal hier hin geschrieben. 

Entweder die Gedanken haben Dich unter Kontrolle oder Du selbst hast es in der Hand, Dich so zu fühlen, wie Du Dich wirklich fühlen willst. 
Versuche mal genau das:
Es kommt eine Situation, die Dich total runterzieht. Du bleibst diesmal aber total gelassen und denkst ganz automatisch an Deinen Glücksmoment.
Jetzt stell Dir etwas wirklich Schönes vor, was Du mal erlebt hast. 
Mach Dein inneres Bild klarer und verstärke es, bis Du wieder voll in Deinem Glücksmoment bist. 

Am Ende der Übung gehst Du vor den Spiegel und sagst dir: 

Ich bin selbstbewusst! 
Ich mag mich!
Ich liebe mich!

Das sind positive Sätze, die sich in Dir persönlich festigen. Dadurch steigert sich Dein Selbstwert enorm und Du wirst für jede noch so herausfordernde Situation gewappnet sein.
Denke immer daran: Es ist Dein eigenes Leben. Mach was draus und steigere Dich täglich. 

Du selbst bist es wert, das Beste aus Dir zu machen.


Der Blick in den Spiegel

photo-1548185776-aba57134b8a6

Kennst du es?

Ein kritischer Blick in den Spiegel, ob alles sitzt? Oder nochmal kurz checken, dass ja kein Pickel im Gesicht ist.

Kennst du das?
Wie oft hast du dich selbst schon kritisiert?

Wie oft hast du dir selbst ein Kompliment geschenkt?


Der Blick in den Spiegel kann dir dabei unglaublich viel helfen. Nach außen hin geben viele aus dem Gemeinschaftssinn heraus anderen immer ein Kompliment.

Da frage ich dich jetzt ganz direkt: Was ist mit dir selbst? Wann sagst du zu dir: „Ich bin toll!“

Denn das ist die Basis. Hierbei kannst du so enorm viel Kraft schöpfen und strahlst von innen heraus mit deiner Lebensfreude.

Und ich glaube kaum, wenn du dich voller Freude anlächelst, dass du ein „Maulegesicht“ auf deinem Spiegelbild siehst.

Schau dich doch mal bewusst im Spiegel an. Nimm dich wirklich bewusst wahr. Und zwar genau, nachdem du diesen Blogbeitrag gelesen hast.

Wenn du für dich einfach mal die Entscheidung triffst, dir selbst ein Kompliment zu geben, hast du dir das größte Geschenk überreicht.

Die Selbstliebe!

Liebe dich selbst, dann kannst du auch andere Menschen lieben. Dieser Spruch stimmt tatsächlich.

Vor einigen Jahren habe ich selbst diesen Spruch erst lernen müssen. Da begann die Reise zu mir selbst. Und ich kann sie dir nur ans Herz legen. Lerne dich selbst kennen und lieben.

Dazu hilft dir mein Buch natürl-ICH mit wunderbaren Übungen für deine Selbstakzeptanz.

Übrigens kleiner Tipp:

Wenn du mich Live erleben möchtest komm doch zu meiner Signierstunden Tour oder direkt zum Event am 25.05.2019 in Wetzlar.

Nun wünsche ich dir einen tollen Tag.

Glaube an dich! ❤ 

Glaube an Dich selbst!

mikito-tateisi-333584-unsplashWeißt Du eigentlich, wie wichtig es ist, an Dich selbst zu glauben?

Ja, genau: Jeden Augenblick, jeden Moment Deines wertvollen Lebens.

Überlasse nicht anderen Menschen den Verlauf Deines Lebens, was Du tun musst, was Du sagen musst, wie Du Dich verhalten musst. Übernimm die Verantwortung für Dich selbst!

Wenn Du unsicher bist, Deine Idee umzusetzen, frag Dich: „Warum bin ich unsicher? Haben mir die „Anderen“ gesagt, dass das nicht geht oder dass ich das nicht kann? Bin ich in einer ähnlichen Situation gescheitert?“….. Was auch immer Deine Gedanken sind. Wenn Du glaubst, dass Du es nicht kannst oder schaffst, dann ist das auch so. Dann redest Du Dir das mit Deinen negativen Gedanken selbst so lange ein, bis Du damit recht hast. Es geht aber auch umgekehrt, also mit positiven Gedanken.

Also, warum willst Du Deine wunderbare Idee nicht verwirklichen. Glaube an Dich, glaube an Deine Idee, glaube an Dein Vorhaben. Dann wirst Du es auch schaffen. In jedem von uns schlummern so unfassbar großartige Talente, die wir aus Unsicherheit oder aufgrund irgendeiner Situation vergraben haben. Wenn Du Dir selbst gegenüber positiv eingestellt bist, wenn Du Dir sagst: „Ich schaffe das! Ich kann das!“, dann wird das auch so sein.

Weil dieses Thema die Basis für ein erfülltes, glückliches Leben ist, bieten wir speziell hierfür ein Seminar an, mit dem Du Dein Leben als Gewinner starten kannst.

Also, „Werde zum Gewinner – Glaube an Dich selbst!“

Sei dabei – Am 25.05.2019 starten wir gemeinsam durch!

Das Kind in Dir!

Der glücklichste und wohlhabendste Mensch, dem Du je begegnen kannst, ist ein Baby. Es denkt nicht über Erfolg nach oder arbeitet strategische Pläne aus, wie es einen guten Tag erlebt.

Ein kleines Kind hat auch keine Visionen. Ein Kind lebt einfach den Moment und erfreut sich der Dinge, die es sieht, hört, fühlt, schmeckt ….

Hast du schon mal ein Kleinkind beobachtet, das die ersten Schritte alleine läuft, welche Freude sich in seinen Augen widerspiegelt oder wenn es einen Turm aus Holzklötzchen gebaut hat? Wie es vor Verzückung quiekt, wenn es eine Blume auf der Wiese sieht und einem kleinen Vögelchen oder Schmetterling hinterherläuft? All das sind Erfolge, all das ist Reichtum, der Reichtum der Freude und des Glücks.

Lass uns das Leben erleben. Lass uns das Leben feiern. Lass uns mehr auf die wunderschöne Natur achten oder was Menschen unglaubliches geschaffen haben.

Wenn Du einen Spielplatz siehst, schaukel einfach mal wieder und freu Dich, wie der Wind dir ins Gesicht pustet. Beobachte eine Ameisenkolonne und staune, wie die kleinen Tierchen fleißig an ihren Häusern bauen.

Achte auf die kleinen Dinge im Leben. Freu Dich über all das, was Du hast und kannst.

Erwecke das Kind in Dir. Lass es zu. Du wirst staunen, wie viele positive Augenblicke Du erlebst. Und wenn Du das zulässt, wird auch alles positiver laufen.

Lebe deinen Augenblick!

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten